News

Sturmeinsätze Januar 2018

Erstellt am Mittwoch, 03. Januar 2018 14:53
Zugriffe: 541

Sturmeinsätze Januar 2018

Zu einem vermehrten Einsatzaufkommen kam es gleich zu Jahresbeginn beim Sturm "Burglind". Gleich bei der Wetterwarnung rückten wir gemeinsam mit dem Bauhof aus, um die Straße bei der ehemaligen Stockau-Mühle zu sperren. Ein einsturzgefährdender Kamin macht es notwendig, diese Straße immer bei extremen Wetterlagen zu sperren. Da der Bauhof nicht immer besetzt ist, sind wir da in Kooperation tätig und unterstützen die Rufbereitschaft auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten des Bauhofes.

Auf der Heimfahrt von der Sicherungsmaßnahme kamen wir unmittelbar an einem umgestürzten Baum in der Verlängerung Dieselstraße, auf Höhe der Kleingartenanlage, vorbei. Da wir nur mit dem Einsatzleitwagen und dem Mehrzweckanhänger unterwegs waren, mussten wir das Hilfeleistungslöschfahrzeug nachfordern.

Vorbeikommende PKW-Fahrer meldeten uns dann direkt vor Ort noch zwei umgestürzte Bäume auf Höhe des Heideweihers und auf Höhe des Baarer Weihers. Der Baum am Heideweiher wurde nach Rücksprache mit der Feuerwehr Winden am Aign entfernt. Der Baum am Baarer Weiher wurde ebenfalls entfernt, jedoch nach Rücksprache mit der Feuerwehr Baar. 

Von einem Anwohner wurden wir dann im Feuerwehrhaus informiert, dass die Strasse von Gotteshofen nach Reichertshofen wegen eines Baumes versperrt sei. Vor Ort waren dann auch schon Mitarbeiter des Bauhofes die sofort mit der Beseitigung begannen. Da nun noch zwei weitere Stellen bekannt wurden, wurde eine Absprache mit den Mitarbeitern des Bauhofes getroffen, dass wir noch einen Baum entfernen am Radweg bei der Paar Stockau. Die Mitarbeiter des Bauhofes fuhren dann zum weißen Kreuz um einen Baum in Richtung Fuchsbau zu entfernen.

Nachdem sich alles zu beruhigen schien, kam ein Anruf von der Feuerwehr Baar, dass deren Maibaum die Standsicherheit verloren hat und nun abgetragen werden muss. Es wird die Drehleiter benötigt. Also machten sich 6 Mann mit Drehleiter und Einsatzleitfahrzeug auf um den Baum abzutragen. Vorher mussten aber erst alle Schilder und Kränze demontiert werden. Nach getaner Arbeit, konnten wir schließlich wieder alle nach Hause fahren.

  • THL_030118_1
  • THL_030118_2
  • THL_030118_3
  • THL_030118_4
  • THL_030118_5
  • THL_030118_6
  • THL_030118_7
  • THL_030118_8

JL

Besuch der 3. Klasse 2017

Erstellt am Montag, 18. Dezember 2017 13:52
Zugriffe: 652

Besuch der 3. Klassen der Mittelschule Reichertshofen

Am Montag den 18.12.2017 beuschten uns die 3. Klassen der Mittelschule Reichertshofen. Dies findet immer als Abschluss im Fach Heimat-und Sachkunde (HSU) zum Thema "Feuer" und "Feuerwehr" statt.

Bei uns durften die Kids alles was sie bisher noch nicht wussten erfragen und live sehen. Die Fahrzeuge, die Ausstattung, das Feuerwehrhaus und sogar durch einen vernebelten Raum gehen. Mit der Wärmebildkamera konnten sie sich dann auch besser vorstellen was die Feuerwehr im Ernstfall zu tun hat.

Zum Schluss wurden ja fast schon traditionell die Kinder mit dem Feuerwehrauto zur Schule zurück gebracht.

JL

Vortrag Tierrettung

Erstellt am Freitag, 15. Dezember 2017 14:11
Zugriffe: 956

Vortrag Tierrettung

Zu einem Vortrag zum Thema "Tierrettung" konnten wir Herrn Dr. Würgau aus Ingolstadt begrüßen.

Vor knapp 50 Zuhörern aus den Feuerwehren des Marktes Reichertshofen (Reichertshofen, Langenbruck, Hög und Winden am Aign) wurden uns die wichtigsten Informationen und Vorgehensweisen bei Einsätzen mit Tieren näher gebracht. H. Dr. Würgau, der zusammen mit einigen Kollegen eine Art Bereitschaftsdienst in Sachen Tierrettung leistet, referierte dieses Thema bei uns.

Angefangen von kleineren Tieren wie Hunde, Katzen, Reptilien und auch Kleinsttierchen bis hin zu Großtieren wie Pferde, Kühe und Rinder waren Inhalte des gut zweistündigen Vortrages. Einige zusätzliche Fragen zum Schluss konnte er ebenfalls sehr aufschlussreich beantworten.

Ein Dank geht an H. Dr. Würgau, der sich kostenlos hierfür zur Verfügung gestellt hat. Ebenso danken wir der Gemeinde, die die Kosten für eine Kleine Brotzeit für alle übernahm.

IMG_15631.jpg

JL

Erfolgreiche Leistungsprüfung

Erstellt am Freitag, 20. Oktober 2017 22:27
Zugriffe: 636

Übung macht die Meister! Sehr gut vorbereitet bestanden die zwei Frauen und 21 Männer die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz". Innerhalb von acht Übungseinheiten bereiteten sich die Feuerwehrdienstleistenden auf die Abnahme vor. Geprüft wurden die Gruppen jeweils von den Schiedsrichtern Markus Holzbauer, Christian Nitschke und Klaus Reiter.

 

  • LP2017_1
  • LP2017_2
  • LP2017_3
  • LP2017_4
  • LP2017_5
  • LP2017_6

TN

Übung zur Aufstellung des Feuerwehrhilfeleistungskontingents

Erstellt am Sonntag, 15. Oktober 2017 16:16
Zugriffe: 808

Das Landratsamt Pfaffenhofen a.d. Ilm führte am Samstag, den 14.10.2017, eine Übung zur Aufstellung eines Feuerwehrhilfeleistungskontingents "Hochwasser/Pumpe" durch. Hierzu fanden sich die alarmierten Einheiten, nach einer Vorlaufzeit von Alarmierung bis zum Eintreffen am Aufstellungsort von circa 2 Stunden, in Reichertshofen an der Wackerstraße zur Abfahrt ein. Aus Sicht des Kreisbrandrats Armin Wiesbeck war es eine gelungene Übung, die bewies, dass die theoretischen Einsatzpläne ausgereift sind und praktisch erfolgreich anwendbar sind.  

Was ist ein Feuerwehrhilfeleistungskontingent? 

Vereinfacht dargestellt: Ein Feuerwehrhilfeleistungskontingent, z.B. "Hochwasser/Pumpe" des Landkreises Pfaffenhofen, setzt sich aus circa 100 Feuerwehrdienstleistenden, eine Vielzahl von unterschiedlichen Fahrzeugen und überwiegend Gerätschaften für den Hochwassereinsatz aus verschiedenen Feuerwehren zusammen. Der Sinn dahinter, ist der Einsatz zur Hilfeleistung bei länder- und staatenübergreifenden Katastrophen. [Quelle: Brandwacht Bayern - weiterlesen]

Die Reichertshofener Feuerwehr ist mit fünf Feuerwehrdienstleistenden und dem Gerätewagen-Logistik 1 im Kontingent involviert. Das Logistikfahrzeug hat zudem die Aufgabe, die in Pörnbach stationiert Hochleistungspumpe zu transportieren. 

 

  • hiko_2017_1
  • hiko_2017_10
  • hiko_2017_11
  • hiko_2017_12
  • hiko_2017_13
  • hiko_2017_14
  • hiko_2017_15
  • hiko_2017_16
  • hiko_2017_17
  • hiko_2017_18
  • hiko_2017_19
  • hiko_2017_2
  • hiko_2017_20
  • hiko_2017_3
  • hiko_2017_4
  • hiko_2017_5
  • hiko_2017_6
  • hiko_2017_7
  • hiko_2017_8
  • hiko_2017_9

 Presseberichte: Donaukurier; Donaukurier; Landratsamt Pfaffenhofen

TN

Feuerwehr-Ehrenzeichen 2017

Erstellt am Mittwoch, 11. Oktober 2017 20:00
Zugriffe: 839

Im Rahmen einer Feierstunde ehrte der Landkreis Pfaffenhofen langjährige aktive Feuerwehrmitglieder. Von der Feuerwehr Reichertshofen wurden Franz Thaller für 40 Jahre, und Kommandant Jürgen Lehner für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem Feuerwehr- Ehrenzeichen in gold bzw. silber ausgezeichnet. Die Feierstunde fand am 11.10.2017 in Manching statt. Gratulation!

 Lkr Ehrung 2017

von links: stellv. Landrat Anton Westner, Franz Thaller, Jürgen Lehner (6. von links), Kreisbrandrat Armin Wiesbeck und Bürgermeister Michael Franken. Mit auf dem Foto die Kollegen der Feuerwehr Hög.

Presseberichte: hallertau.info

TN

Wetter vor Ort

*

Bedeckt

4 °C
West 15.1 km/h

Dienstag
Teils Wolkig (1 ↔ 5 °C)

Mittwoch
Teils Wolkig (1 ↔ 11 °C)

Donnerstag
Teils Wolkig (1 ↔ 11 °C)

Freitag
Regen möglich (2 ↔ 7 °C)

Besucher Zähler

Heute112
Gestern2714
Monat64251
Gesamt2437623

Adressen der FF

Angebote und Rechnungen 
Gemeinde Reichertshofen 
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen
z. Hd. Herrn .....
Schlossgasse 5
85084 Reichertshofen
 
Allgemein
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen
Münchner Straße 30
85084 Reichertshofen
 
Vereinsadresse
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen 
Münchner Straße 30
85084 Reichertshofen

Rufnummern der FF

Feuerwehrgerätehaus Telefon
+49 8453 8810
 
Feuerwehrgerätehaus Fax
+49 8453 30692
 
1. Kommandant Jürgen Lehner
+49 152 22 83 92 11
 
2. Kommandant Michael Thaller
+49 171 953 90 89 
 
1. Vorsitzender Christian Wolff
+49 160 970 86 496
 
2. Vorsitzender Jens Ulrich
+49 8453 336743