News

Übungstag an der Feuerwehrschule

Erstellt am Sonntag, 14. April 2019 16:27
Zugriffe: 549

Übungstag an der Feuerwehrschule Geretsried

 

IMG 7143

Samstagmorgen kurz nach 9 Uhr; der erste Einsatz des Tages. Das Einsatzstichwort lautet unbekannter Rauch aus Gebäude. Bereits auf Anfahrt können die Feuerwehrkameraden aus Reichertshofen und Langenbruck eine starke Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus erkennen. Eine Person steht am Fenster im 1. Stock und versucht sich vor dem giftigen Brandrauch zu retten. Gleichzeitig erreicht auch die Kameraden aus Hög und Winden der erste Einsatz: Ein Passant hörte Hilferufe von einer Baustelle. Vor Ort finden die Einsatzkräfte einen verletzten Bauarbeiter, der unter einer abgestürzten Betontreppe eingeklemmt ist.

Mit diesen zwei Übungsszenarien starten die Feuerwehren des Marktes Reichertshofen am Samstag, den 13.4.2019 in den Übungstag an der staatlichen Feuerwehrschule Geretsried. Bereits um 6:45 machten sich 27 Kameraden aus Reichertshofen, Langenbruck, Winden und Hög mit vier Feuerwehrautos auf den Weg nach Geretsried, um auf dem Übungsgelände der staatlichen Feuerwehrschule mehrere Szenarien der technischen Hilfeleistung und des Brandeinsatzes zu beüben. Besonders im Fokus stand hierbei neben dem Training des Einsatzpersonals auch die Weiterbildung der Gruppenführer und Zugführer, was im Rahmen von drei Zugübungen (Übungen, in denen alle vier Feuerwehrfahrzeuge eingesetzt wurden) und vier Gruppenübungen (mit einem Löschfahrzeug) abgedeckt werden konnte.

So wurde neben den oben beschriebenen Szenarien ein Brand in einer landwirtschaftlichen Lagerhalle mit mehreren Personen im Gebäude nachgestellt. Mehrere Trupps unter schweren Atemschutz durchsuchten das Gebäude, konnten zwei Personen retten und schließlich das Feuer löschen.

Nach Mittag wurde der Löschzug zu einem Silo gerufen. Ein Eklektiker stürzte bei Installationsarbeiten in das Silo und kann sich nicht mehr selbst befreien. Mittels Drehleiter und Absturzsicherungssatz konnte die Person gerettet werden.

Zum Abschluss wurden die Feuerwehrkameraden bei einem Brand eines mehrstöckigen Wohn- und Geschäftshauses noch einmal richtig gefordert. Auch hier konnten das Absuchen von Brandräumen nach vermissten Personen und die Koordination von größeren Brandeinsätzen nochmals geübt werden.

Alle Einsätze fanden unter der Aufsicht von Lehrkräften der Feuerwehschule statt. In ausführlichen Einsatznachbesprechungen wurden die Einsätze aufgearbeitet und positive wie auch negative Punkte des Einsatzes besprochen.

Alle Einsätze des Tages liefen sehr gut ab und auch die Lehrkräfte der Feuerwehrschule konnten den Einsätzkräften einen sehr guten Ausbildungsstand bescheinigen. Für alle Teilnehmer war es ein sehr spannender und lehrreicher Tag, an dem sie mit nicht alltäglichen Einsätzen konfrontiert wurden. In einer Abschlussbesprechung wurde von den Teilnehmern vor allem die hervorragende Zusammenarbeit der Gemeindefeuerwehren gelobt. Ein großer Dank geht an die Feuerwehschule Geretsried für die Betreuung und die Durchführung des Übungstages. Ein ebenso großes Dankeschön geht an Josef Ottinger, der den Kontakt zur Feuerwehrschule Geretsried hergestellt hat und so diesen Übungstag überhaupt möglich gemacht hat.

Weitere Bilder folgen in Kürze

Moritz Blößl

Hochwasserübung 2019

Erstellt am Sonntag, 07. April 2019 21:15
Zugriffe: 313

Hochwasserschutzübung in Reichertshofen am 6.4.2019

 Um auf kommende Hochwasserereignisse vorbereitet zu sein, fand am Samstag, den 6. April 2019 eine groß angelegte Hochwasserschutzübung in Reichertshofen statt. 53 Teilnehmer probten hier für den Ernstfall. Neben den Feuerwehren aus Reichertshofen, Langenbruck und Winden nahmen der Bauhof Reichertshofen, die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, die Kreisbrandinspektion Pfaffenhofen und das THW Pfaffenhofen an der Übung teil.

Bereits am Mittwochabend fand eine theoretische Unterweisung zum Thema Deichverteidigung durch das THW Pfaffenhofen statt, um für die praktische Übung am Samstag mit dem nötigen Know- How gerüstet zu sein.

Photo 2019 04 07 10 16 36 6950

Am Samstag um 9:00 trafen sich die Übungsteilnehmer im Feuerwehrhaus Reichertshofen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Bürgermeister Michael Franken und den 1. Kommandanten der Feuerwehr Reichertshofen Jürgen Lehner konnte die Übung starten.

In zwei Gruppen aufgeteilt, wurden vormittags entlang des Paarufers zwischen der Paarbrücke und dem Paarsteg die mobilen Hochwassersperren montiert. Gleichzeitig wurde am Bauhof das Befüllen und der richtige Transport von Sandsäcken geübt. Bis Mittag konnten so 973 Sandsäcke befüllt und zum Paarufer transportiert werden.

Ebenfalls kam im Feuerwehrhaus der Führungsstab, bestehend aus den Kommandanten der Feuerwehr Reichertshofen, Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung und Bürgermeister Michael Franken zusammen, um die Übung zu koordinieren und hierbei das bestehende Hochwasserkonzept des Marktes anzuwenden.

Nach einem wohlverdienten Mittagessen und einer kurzen Zwischenbesprechung mit dem zuständigen Kreisbrandmeister Klaus Reiter und dem Kreissbrandinspektor Christian Nitschke ging es nachmittags an den Sandsackverbau.

Unter der Anleitung mehrerer Deichverteidiger des THW wurde mit der gesamten Übungsgruppe entlang der Paar das Errichten von Sandsackwällen, sowie die Erweiterung der bestehenden Hochwassersperre durch die Errichtung eines Deiches geübt.

Photo 2019 04 07 10 13 09 7008

Zum Schluss wurde noch eine Quellkade errichtet. Diese wird im Rahmen der Deichverteidigung bei einem punktuellen Wasseraustritt angewendet, beispielsweise beim Überlaufen eines Gullis.

Die Übung verlief sehr erfolgreich und alle Teilnehmer konnten ihr Wissen zum Thema Hochwassereinsatz auffrischen.

Auf Basis der Erkenntnisse des Übungstages kann das Hochwasserkonzept für den Markt Reichertshofen nun noch weiter verbessert werden.

Ein großes Dankeschön richtete Bürgermeister Michael Franken an alle ehrenamtlichen Übungsteilnehmer, die ihren Samstag opferten, insbesondere den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung.

Ebenso ein riesen großes Dankeschön geht an das THW aus Pfaffenhofen für die fachliche Unterstützung der Übung.

Hier der Link zu einem Video des THW Pfaffenhofen: https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2152680438156051&id=100002423460478

  • Photo-2019-04-06-14-37-57_775d99ba-5d6d-4ce9-8768-c30b7ed7ee6d
  • Photo-2019-04-06-14-38-34_70be1b7f-33dd-4a7f-9b9a-d76d7dc3394c
  • Photo-2019-04-06-14-38-35_1039dd44-57ee-4e61-9ae5-1a003ad32723
  • Photo-2019-04-06-14-38-36_57ee6135-43cb-4ec3-92b8-8fca24fc76c9
  • Photo-2019-04-06-14-38-36_fccc4f6a-85ba-45be-a9d8-044e488f960a
  • Photo-2019-04-06-14-48-59_be18d4c5-baa9-49e9-b2a2-b15a5469aff8
  • Photo-2019-04-06-14-49-01_9ab9eb8b-5be4-4d54-a96d-5f3d5b94fb12
  • Photo-2019-04-06-14-49-02_9c031ca5-5bc3-49da-aeb1-d691de063ed9
  • Photo-2019-04-06-14-49-06_932de6d0-7050-43f8-994b-e928e289c9bb
  • Photo-2019-04-06-14-49-07_22292c2e-0958-41e9-bc71-a2b2bd7ad7d5
  • Photo-2019-04-06-14-49-10_df9173c6-6ecc-405f-8519-a7f08482aca3
  • Photo-2019-04-06-14-49-15_1992ca7a-109c-41f1-90c0-716c48872395
  • Photo-2019-04-06-14-49-24_04357422-1afa-4244-9241-fa5fcaec6698
  • Photo-2019-04-07-10-13-05_7001
  • Photo-2019-04-07-10-13-07_7004
  • Photo-2019-04-07-10-13-09_7008
  • Photo-2019-04-07-10-13-09_7009
  • Photo-2019-04-07-10-15-18_6982
  • Photo-2019-04-07-10-15-19_6984
  • Photo-2019-04-07-10-15-19_6985
  • Photo-2019-04-07-10-15-20_6986
  • Photo-2019-04-07-10-15-21_6989
  • Photo-2019-04-07-10-15-22_6990
  • Photo-2019-04-07-10-15-23_6992
  • Photo-2019-04-07-10-15-23_6993
  • Photo-2019-04-07-10-15-24_6994
  • Photo-2019-04-07-10-15-26_6998
  • Photo-2019-04-07-10-15-26_6999
  • Photo-2019-04-07-10-16-37_6953
  • Photo-2019-04-07-10-16-39_6964
  • Photo-2019-04-07-10-16-39_6965
  • Photo-2019-04-07-10-16-40_6967
  • Photo-2019-04-07-10-16-41_6969
  • Photo-2019-04-07-10-16-43_6973
  • Photo-2019-04-07-10-16-43_6974
  • Photo-2019-04-07-10-16-44_6977
  • Photo-2019-04-07-10-16-44_6978
 

Schulklassen zu Besuch bei der Reichertshofener Feuerwehr

Erstellt am Donnerstag, 17. Januar 2019 03:15
Zugriffe: 1442

Am 16. Januar 2019 besuchten uns die 3. Klassen der Grund- und Mittelschule Reichertshofen. Im Heimat- und Sachkundeunterricht wurde den Kindern bereits die Aufgabe einer Feuerwehr vermittelt. Nun folgte der praktische Unterricht ;-) 

Die Schulkinder hörten etwas über die Aufgaben einer freiwilligen Feuerwehr, lernten Gerätschaften kennen und durften diese teils selbst bedienen. Eine Besonderheit war es sicherlich, mit der Drehleiter 30 Meter in die Höhe zu fahren. Standesgemäß wurden die Lehrerinnen mit ihren Schulkindern per "Feuerwehr-Taxi" zurück zur Schule gefahren. Solch ein Besuch macht auch den Aktiven der Feuerwehr sehr viel Freude. 

 Kiga 01 2019

Unterstützung für den Landkreis Miesbach

Erstellt am Samstag, 12. Januar 2019 12:00
Zugriffe: 3144

Am 11.01.2019, gegen 14:00 Uhr, wurde ein Hilfeleistungskontingent des Landkreises Pfaffenhofen/Ilm für Miesbach angefordert. Bedingt durch die Dringlichkeit trafen sich die alarmierten Einsatzkräfte bereits gegen 16:30 Uhr am Feuerwehrhaus in Reichertshofen. Um 17:30 fuhr der Zug 3, bestehend aus 5 Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften, in Richtung Miesbach los. Die Einsatzdauer ist aktuell für 48 Stunden vorgesehen. Wir wünschen allen Helferinnen und Helfern eine unfallfreie Einsatzzeit!

Anmerkung: Der Zug 3 setzt sich aus den Feuerwehren Ebenhausen (GW-L2), Hohenwart (LF16/12), Manching (LF8), Pörnbach (MZF) und Reichertshofen (GW-L1) zusammen. 

 

Update 17.01.19, 19:45:

  • gegen 21:00 Uhr treffen die Reichertshofener Einsatzkräfte wieder daheim ein
  • heute wurden die Helfer für den Markt Reichertshofen aus den Feuerwehren Langenbruck und Reichertshofen gestellt
  • unweit des Einsatzgebietes ist letzte Nacht eine Lawine abgegangen und versperrte eine Verbindungsstraße im Sudelfeld --> nähre Infos über diesen Link

 

Update 16.01.19, 12:00:

  • am 17.01.2019 ist das Hilfeleistungskontingent Pfaffenhofen wieder im Lkr. Miesbach, in Bayrischzell im Einsatz
  • Einsatzzeit wird voraussichtlich von 06:00 bis 21:00 Uhr sein

 

Update 15.01.19, 05:45:

  • das Hilfeleistungskontingent Pfaffenhofen macht sich erneut auf den Weg nach Miesbach, dieses Mal nach Bayrischzell/Sudelfeld (leider nicht zum Skifahren)
  • Einsatzende wird voraussichtlich gegen 21:00 Uhr sein
  • die Einsatzkräfte aus dem Markt Reichertshofen werden heute von den Feuerwehren Hög, Reichertshofen und Winden/Aign gestellt

 

Update 12.01.19, 19:30:

  • die Einsätzkräfte aus dem Markt Reichertshofen (FF Langenbruck und Reichertshofen) sind zurück von Miesbach
  • jetzt heisst es aufräumen und für den nächsten anstehenden Einsatz vorbereiten
  • der nächste Einsatz für das Hilfeleistungskontingent Pfaffenhofen ist für Dienstag, den 15.01.19 angesetzt

 

Update 12.01.19, 11:45:

  • neuer Einsatzauftrag - es geht nach Rottach-Egern zum dortigen Seniorenheim
  • heute um 17:00 Uhr endet der Einsatz für das Hilfeleistungskontingent Pfaffenhofen und andere Einheiten übernehmen

 

Update 12.01.19, 08:00:

  • die Arbeiten von letzter Nacht wurden bis 06:30 erledigt
  • jetzt ab ins Bett; das Quartier ist heute eine Turnhalle

 

Update 11.01.19, 22:30:

  • Einsatzauftrag übernommen
  • das Dach eines Miesbacher Seniorenheimes muss von der Schneelast befreit werden

 

 

  • hikon_1
  • hikon_10
  • hikon_11
  • hikon_12
  • hikon_13
  • hikon_14
  • hikon_15
  • hikon_17
  • hikon_18
  • hikon_19
  • hikon_2
  • hikon_20
  • hikon_21
  • hikon_22
  • hikon_23
  • hikon_24
  • hikon_25
  • hikon_3
  • hikon_4
  • hikon_5
  • hikon_6
  • hikon_7
  • hikon_8
  • hikon_9

Begehung Fa. Wacker

Erstellt am Freitag, 09. November 2018 15:44
Zugriffe: 4671

Begehung der Firma Wacker Neuson 

Um im Einsatzfall die Örtlichkeiten zu kennen, trafen sich mehr als 30 Feuerwehrlerinnen und Feuerwehrler der Feuerwehr Reichertshofen. Es hat sich in den vergangenen Jahren sehr viel verändert bei der Firma Wacker Neuson worauf wir eingeladen wurden die bestehenden Hallen und auch die Neubauten zu begehen. Nach einer kurzen Einführung durch H. Georg Riedmeier konnten wir in knapp zwei Stunden den Großteil der Firma direkt vor Ort begehen und besichtigen. Unter der Führung von H. Markus Schenk wurden alle Brandschutzrelevanten Einrichtungen und Gefahrenstellen in den verschiedenen Hallen besichtigt. Wir möchten uns hiermit bedanken für die sehr kompetente und hervorragende Führung und der Brotzeit die uns dazu auch noch gereicht wurde! Vielen Dank!

Großübung an der Schule Reichertshofen

Erstellt am Montag, 05. November 2018 14:41
Zugriffe: 5482

Großübung an der Grund- und Mittelschule Reichertshofen

Am Samstag den 03.11.2018 um 16 Uhr heulten die Sirenen und pfiffen die Piepser der Feuerwehren aus Reichertshofen, Baar, Langenbruck, Winden am Aign und Hög. Bei der Durchsage "ausgedehnter Kellerbrand in der Schule in Reichertshofen" hätte man denken können, hoffentlich geht das gut aus. Doch diesesmal handelte es sich um eine groß angelegte Übung, die unter der Leitung von Michael Thaller (stv. Kommandant in Reichertshofen) und Frau Dietenhofer (Schulleitung) stattfand.

Der ausgedehnte Kellerbrand entstand bei angenommenen Reparaturarbeiten im Bereich der Ganztagesschule im Keller. Die fünf Monteure die dort gearbeitet hatten waren nicht mehr aus dem Gebäude gekommen. Durch den Umbau waren einige der dort vorhandenen Türen verkeilt, so dass der Rauch sich sehr rasch im Treppenraum ausbreitete. Die Schulklassen der 7a, 8a und eine Klasse im Ausweichraum, insgesamt 31 Kinder (freiwillige Statisten) konnten somit das Treppenhaus nicht mehr zur Flucht benutzen.

 

Die anrückenden Feuerwehren wurden durch den Einsatzleiter Jürgen Lehner (1. Kommandant) in mehrere Bereiche aufgeteilt und eingesetzt. Die Feuerwehr Baar, Hög und Winden am Aign gingen unterstützt durch ein Löschfahrzeug von Reichertshofen direkt zum Löschangriff und zur Personensuche in den Keller über zwei verschiedene Abgänge vor. 

Die Drehleiter der Feuerwehr Reichertshofen und das Hilfeleistungslöschfahrzeug wurden auf die Rückseite beordert, da dort die Kinder am Fenster erreichbar waren und mit der Drehleiter gerettet werden konnten. Bei dieser Aktion wurde auch noch festgestellt, dass ein Kind aus dem 2. Obergeschoss "gesprungen" ist und verletzt am Boden lag (natürlich nur geschminkt)!

 

Die Feuerwehr Langenbruck wurde zum verrauchten Treppenhaus geschickt um dort zu kontrollieren ob dort jemand zu flüchten versuchte und vom Rauch überrascht wurde. Ebenso soll eine Belüftung des Treppenraumes eingeleitet werden, damit der Fluchtweg rauchfrei gemacht wird um weitere Kinder aus den Klassenzimmern über das Treppenhaus zu Retten.

Das BRK der Bereitschaft Reichertshofen unterstützte uns und stand als "Rettungswagen" zur Verfügung. Ebenso das KIT (Krisen-Interventions-Team) zur Betreuung der "geretteten" Kinder die alle in die Mensa gebracht wurden um dort betreut zu werden.

Die Übung verlief sehr gut, so dass nach gut 45 Minuten Feuer aus und schon nach knapp 40 Minuten nach Alarm der Feuerwehren alle 36 vermissten und eingeschlossenen Personen gerettet werden konnten.

Neben den gut 60 Einsatzkräften mit insgesamt zehn Fahrzeugen waren auch H. Kothmeier Adolf (zweiter Bürgermeister), Forster Markus vom Bauamt, Frau Dietenhofer (Rektorin), Klaus Reiter (Kreisbrandmeister) und Frau Kukral (Ganztagsschule) mit vor Ort um sich diese Übung anzuschauen. Die weiteren Maßnahmen konnten so auch direkt vor Ort nach so einem Ereignis besprochen werden, sodass diese in die Optimierung des Konzeptes einfliessen können. Das bestehende Flucht- und Evakuierungskonzept das derzeit in der Schule gelebt und jährlich überprüft wird, zeigte sich hierbei als hervorragend und durchdacht. 

Vielen Dank an alle beteiligten Feuerwehren, Kameraden und Hilfsorganisationen für die Teilnahme an der Übung! Ebenso ein großes Dankeschön an alle Kinder die sich lächelnd und voller Eifer von uns "Retten" ließen und die Eltern die dies möglich gemacht hatten.

Besucher Zähler

Heute603
Gestern810
Monat58284
Gesamt3788657

Adressen der FF

Angebote und Rechnungen 
Gemeinde Reichertshofen 
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen
z. Hd. Herrn .....
Schlossgasse 5
85084 Reichertshofen
 
Allgemein
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen
Münchner Straße 30
85084 Reichertshofen
 
Vereinsadresse
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen 
Münchner Straße 30
85084 Reichertshofen

Rufnummern der FF

Feuerwehrgerätehaus Telefon
+49 8453 8810
 
Feuerwehrgerätehaus Fax
+49 8453 30692
 
1. Kommandant Jürgen Lehner
+49 162 36 74 825
 
2. Kommandant Michael Thaller
+49 171 953 90 89 
 
1. Vorsitzender Christian Wolff
+49 160 970 86 496
 
2. Vorsitzender Jens Ulrich
+49 8453 336743