News

4. Mai Sankt Florians Tag

Erstellt am Donnerstag, 11. April 2013 18:57
Zugriffe: 4011


florian

Die Verehrung des Hl. Florians als Schutzpatron der Feuerwehren, dem einstigen Märtyrer, der im Jahre 304 nach Chr. im österreichischen Cetium (dem heutigen St. Pölten) hingerichtet worden ist, hat auch in heutiger Zeit weiter seine Bedeutung.
Die verschiedenartigsten Darstellungsformen finden wir vor allem im südlichen, deutschsprachigen Raum.
Der rechts abgebildete Hl. Florian stammt aus unserem Feuerwehrhaus.
Seit dem 15. Jahrhundert wird der Heilige mit einem Kübel oder Eimer dargestellt, aus dem er Wasser ins Feuer gießt. Oder er hält wie bei unserem Florian schützend seine Hand über ein Gebäude.
Sein Name steht für Menschen, die sich für andere einsetzen und dabei nicht selten ihr eigenes Leben oder die Gesundheit riskieren. Alljährlich begehen die Feuerwehren Bayerns am 4. Mai den Sankt Florians Tag.

 

Bericht Feuerwehr-Magazin Brand Alsa

Erstellt am Samstag, 23. März 2013 16:35
Zugriffe: 4630

In der aktuellen Ausgabe 04/2013 des Feuerwehr-Magazins ist ein 7-seitiger Bericht über den Großeinsatz vom 21.06.2012 auf dem Alsa Gelände enthalten.

 
feuerwehrmagazinalsa 004

Link zur aktuellen Ausgabe 4/2013

Ehrung für 40 Jahre aktiven Dienst

Erstellt am Montag, 05. November 2012 16:48
Zugriffe: 4449

Für 40 Jahre aktiven Dienst wurde Franz Gerstner mit dem goldenen Ehrenkreuz der Feuerwehr ausgezeichnet. Die Ehrung fand im Rahmen einer Feierstunde des Landkreises Pfaffenhofen/Ilm statt.

 

 FW Ehrung Sued alle 40 2012

Franz Gerstner (4. v. li., 1. Reihe), Landrat Martin Wolf (2.v.r.), MdL Erika Görlitz (re.), MdL Claudia Jung (li.) und Kreisbrandrat Armin Wiesbeck (2.v.li.).
Foto: Wallner

Quelle: www.landkreis-pfaffenhofen.de

TN

Kindergarten St. Magaretha zu Besuch

Erstellt am Sonntag, 08. Juli 2012 01:12
Zugriffe: 3798
Die "Vorschulkinder" des KIndergarten St. Magaretha zu Besuch bei der Feuerwehr Reichertshofen.
Voller Begeisterung lauschten 14 Kinder den Feuerwehrmännern bei ihren Ausführungen über die Aufgaben und Tätigkeiten einer Freiwilligen Feuerwehr. Nach Besichtigung des Feuerwehrhauses, der Feuerwehrfahrzeuge und deren Gerätschaften kam der Höhepunkt, die Fahrt mit der Drehleiter in luftiger Höhe.
Nach einer Stärkung wurden die Kinder und deren Betreuerinnen mit den Einsatzfahrzeugen zum Kindergarten zurückgefahren.
 
Kiga 07 201201 1

Brand bei der Firma Alsa, 21.06.2012

Erstellt am Donnerstag, 28. Juni 2012 14:16
Zugriffe: 6460

Bericht über Brand bei der Firma Alsa, 21.06.2012

 

Am Donnerstag, den 21.06.2012 um 06:02 Uhr wurde die Feuerwehr Reichertshofen mit dem Einsatzstichwort „Mittelbrand - Brennt Regal in Halle“ zu der ehemaligen Küchen- und Möbelfabrik Alsa, Münchner Straße 27, alarmiert.

 

alsa_005

 
Das erste Fahrzeug der FF Reichertshofen traf um 06:07 Uhr an der Einsatzstelle ein. Eine erste Lageerkundung unter Atemschutz ergab, dass in einer Lagerhalle verschiedene Lagergüter in Brand geraten waren. Zwischenzeitlich trafen in kurzen Zeitabständen die Drehleiter und das LF 24 aus Reichertshofen ein. Bereits um 06:14 Uhr wurde die Alarmstufe auf B4- Brand ausgedehntes Gebäude erhöht. Begünstigt durch gelagerte auslaufende Öle und Betriebsstoffe breitete sich das Feuer in explosionsartiger Geschwindigkeit auf den gesamten Hallenkomplex aus. Dadurch wurde im weiteren Verlauf die Alarmstufe von B3 schrittweise auf B9 erhöht.

 

alsa_004

 
Aufgrund der sich entwickelnden Rauchgase wurde die Bevölkerung über Lautsprecherdurchsagen und Radioansagen aller bayerischen Radiosender veranlasst Fenster und Türen geschlossen zu halten. Innerhalb kurzer Zeit wurden weitere Freiwillige-, Werk- und Berufsfeuerwehren zur Einsatzstelle gerufen. Um den Einsatz besser leiten zu können wurde die Einsatzstelle in vier einzelne Brandabschnitte eingeteilt.

 

alsa_006

 

Parallel zu den Löschtätigkeiten führte die Polizei eine umfangreiche Straßensperrung im östlichen Marktgebiet durch. Als Bereitstellungsplatz für alle nachrückenden Kräfte wurden die Parkplätze der Firmen Edeka und Netto, die direkt an das Alsa-Gelände angrenzen festgelegt.

 

alsa_007

 
Durch die starke Rauchentwicklung wurden vorsorglich die umliegenden Supermärkte Edeka, Netto, Rossmann, Lidl und Aldi sowie die Kinderkrippe Zwergenland, der Kindergarten Spatzennest, die in unmittelbarer Nähe der Firma ALSA angesiedelt sind, geschlossen. Mit der Mittelschule Reichertshofen wurde vereinbart, die unterzubringenden Kinder des Kindergartens zu versorgen. Die Bewohner des Seniorenzentrums wurden von der Polizei informiert die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Gleichzeitig wurde eine großangelegte Schadstoffmessung im gesamten Gemeindebereich Reichertshofen bis hin zur Autobahn A9 zur Sicherheit durchgeführt.
 
 
Lageplan der Einsatzstelle mit Umgebung

 

Lageplan_1

 

Durch den erhöhten Verbrauch von Schaummittel wurde es nötig weiteres Schaumittel zu organisieren. Dafür wurde der „Schaummittelvorrat Südbayern“, bereitgestellt von der Raffinerie Bayernoil, mit 22.000 Liter zu Einsatzstelle geordert.

 

alsa_010

 
Trotz so eines Großereignisses darf der Grundschutz des Marktes Reichertshofen, den umliegenden Gemeinden und auf den Autobahnen und Bundesstraßen nicht vergessen werden. Aus diesem Grunde wurde ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der FF Geisenfeld am Feuerwehrhaus Langenbruck ständig postiert, um den Autobahnbereich im Einsatzfalle hier jederzeit abdecken zu können.

 

alsa_012

 
Im weiteren Verlauf der Löscharbeiten wurden vor allem zur Versorgung mit Atemschutzgeräteträgern und zur Löschwasserversorgung weitere Feuerwehren der Landkreise Pfaffenhofen, Neuburg/Schrobenhausen und die Feuerwehren der Städte Ingolstadt und München nachalarmiert. Das ebenfalls eingetroffene THW kümmerte sich um die Treibstoffversorgung und das BRK übernahm die Verpflegung der Einsatzkräfte mit Getränken und auch Essen aus den Kantinen der Firma Wacker Neuson und der Ilmtalklinik Pfaffenhofen.

 

alsa_009

 
Da sich in dem Brandobjekt eine noch nicht absehbare Menge von Ölen, Schmierstoffen sowie Chemikalien befanden, wurde entsprechend frühzeitig der Klärwärter informiert und die öffentliche Kanalisation abgesperrt. Eine Spezialfirma wurde angefordert, um das kontaminierte Löschwasser aus den Kanälen zu entfernen und fachgerecht zu entsorgen.

 

alsa_011

 
Das Hilfeleistungskontingent der Feuerwehr München traf um 12:58 Uhr in Reichertshofen ein. Somit konnten Stück für Stück eigene Einsatzkräfte abgezogen werden bzw. die Einsatzbereitschaften, insbesondere mit Atemschutz, wiederhergestellt werden. Die freigewordenen Einsatzkräfte, aus der Region, wurden für die kommende Nachtschicht aufgespart.

 

alsa_008

 
Gegen 16:07 Uhr konnte „Feuer unter Kontrolle in allen Einsatzabschnitten“ gemeldet werden.
Noch während der gesamten Nacht bis zum darauffolgenden Freitag, den 22. Juni, 10:30 Uhr wurden noch mehrere Glutnester abgelöscht, bis dann final „Feuer aus“ gemeldet werden konnte.

 

Der Einsatz in Zahlen

 
-> Eingesetzte Kräfte: ca. 435 Mann
-> Eingesetzte Fahrzeuge: ca. 125
-> Eingesetzte Einheiten (Feuerwehren, BRK, THW, Polizei): 35
-> Verbrauchte Atemschutzflaschen: ca. 310
-> Verbrauchtes Schaummittel: ca. 30.000 Liter
-> Einsatzdauer: 32 Stunden
-> Verletzte Personen: 7
 

Die Feuerwehr Reichertshofen bedankt sich bei allen eingesetzten Einsatzkräften sowie der ILS- Ingolstadt für ihren Einsatz.

Im Besonderen gilt der Dank auch den ortsansässigen Firmen, welche uns mit Material, Speisen und Getränken sowie der Freistellung von Mitarbeitern tatkräftig unterstützt haben.

Fahrsicherheitstraining für Löschfahrzeuge

Erstellt am Montag, 21. Mai 2012 23:50
Zugriffe: 8803
Um Fahrzeugführern von Löschfahrzeugen für die Situation auf Einsatzfahrten vorzubereiten bzw. diese zu verbessern, besuchten 2 Maschinisten der Feuerwehr Reichertshofen mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug aus Reichertshofen ein Fahrsicherheitstraining der Iveco-Magirus Firefighter Academy.
In diesem Training wird das Sicherheitsdenken der Fahrzeugführer gestärkt. Durch die gezielten Übungen mit dem eigenen Löschfahrzeug erzielt man eine deutliche Verbesserung des Fahrstils. Hier werden die technischen Grenzen des Fahrzeuges aufgezeigt, die der Fahrer selbst ausreizt.
Wichtig sind diese praktisch erlernten Kenntnisse besonders für das Verantwortungsbewußtsein des Fahrezeugführers gegenüber der Insassen - einer ganzen Löschgruppe.
 
Fahrtraining 1
 
Fahrtraining 2
 
Fahrtraining 3
 

Fahrsicherheitstrainings

Da die Maschinisten der Feuerwehren im Übungsalltag kaum Gelegenheit haben, extreme Situationen mit ihren Fahrzeugen zu üben, bekommen sie diese Möglichkeit bei Iveco Firefighting Academy. In Straßen- und Allradtrainings können die Teilnehmer gefahrlos die Grenzen von Technik und Mensch ausloten, Erfahrungen sammeln, Sicherheit und Selbstvertrauen gewinnen.
(Quelle: Iveco-Magirus.de)

Besucher Zähler

Heute702
Gestern622
Monat57573
Gesamt3787946

Adressen der FF

Angebote und Rechnungen 
Gemeinde Reichertshofen 
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen
z. Hd. Herrn .....
Schlossgasse 5
85084 Reichertshofen
 
Allgemein
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen
Münchner Straße 30
85084 Reichertshofen
 
Vereinsadresse
Freiwillige Feuerwehr Reichertshofen 
Münchner Straße 30
85084 Reichertshofen

Rufnummern der FF

Feuerwehrgerätehaus Telefon
+49 8453 8810
 
Feuerwehrgerätehaus Fax
+49 8453 30692
 
1. Kommandant Jürgen Lehner
+49 162 36 74 825
 
2. Kommandant Michael Thaller
+49 171 953 90 89 
 
1. Vorsitzender Christian Wolff
+49 160 970 86 496
 
2. Vorsitzender Jens Ulrich
+49 8453 336743